Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Martin-von-Adelsheim-Schule 2016

Im Dezember 2016 versammelten sich die Klassensieger des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen im Lernatelier, um den Schulsieger zu ermitteln.

Im Vorfeld war in den sechsten Klassen schon einiges los. Denn die einzelnen Klassen selbst durften unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien mit ihren jeweiligen Deutschlehrerinnen zwei Klassensieger ausfindig machen. Dafür lasen die Schülerinnen und Schüler ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden einen Fremdtext vor. Somit waren die 6 Mädchen und Jungen als Klassensieger ausgewählt.

Die Aufregung war deutlich spürbar, schließlich vertraten jeweils zwei Schüler ihre sechste Klasse. Nachdem bereits zwei Klassensieger der Klassen 6a, 6b und 6c feststanden, mussten diese noch einmal gegeneinander antreten, um den Schulsieger im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zu ermitteln. Nach sechs unterhaltsamen Buchvorstellungen und einem vorgelesenen Fremdtext war klar: Lisa Matter aus der Klasse 6b wird die Martin-von-Adelsheim-Schule beim Regionalentscheid vertreten.

Samira Jehle (6a) ließ die Zuhörer an der vom Sturm begleiteten Geburt von Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren teilhaben, während Sara Jehle (6a) eine Passage aus Gregs Tagebuch 3 zum Besten gab. Lisa Matter (6b) entführte die Zuhörer in zwei verschiedene Welten aus „Zuhause redet das Gras“ von Katherine Rundell, Jennifer Gross (6b) gab einen Einblick in Liebeskummer von Mädchen aus „Max liebt Frida“ von Charlotte Habersack. Lukas Hemberger (6c) reiste mit den Zuhörern in das Reich der Pinguine, denn er las eine spannende Stelle aus der Reihe „Das Magische Baumhaus“ von Mary Pope Osborne vor. Katharina Nies (6c) gab einen Ausblick, welche Abenteuer Rico und Oskar im zweiten Teil der Romanreihe von Andreas Steinhöfel erleben. Sie las aus dem Buch „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ vor.

Nachdem die Klassensieger ihre eigenen Texte flüssig und lebhaft vorgelesen hatten, bekamen sie noch einen Auszug des Fremdtextes „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Nun war es an der Jury, bestehend aus der Schulleitung, den Deutschlehrerinnen der 6. Klassen (Vera Bauer, Jennifer Nuß, Miriam Putz), sowie dem letztjährigen Schulsieger Samuel Aina (7b), den Besten der Besten auszuwählen. Die Wahl war nicht leicht, da alle Vorleser ihre Aufgaben gut meisterten; letztendlich stand Lisa Matter als Schulsiegerin fest, da sie mit ihrem eigenen und dem fremden Text letztendlich am besten überzeugen konnte. Schon bald wird sie beim Regionalentscheid gegen andere Schulen antreten und sich vielleicht sogar in die nächste Runde lesen.