Zum 5. Mal am Bodensee!!

Am vergangenen Donnerstag startete die zehnköpfige Schulgruppe der Martin-von-Adelsheim-Schule (Jungen Wettkampfklasse III/2 Jahrgänge 2007 – 2010), begleitet von den Lehrkräften Herrn Florian Loser und Frau Regina Fischer, als stolze Vertreter von Baden-Württemberg zum dreitägigen Bodenseeschulcup in Lindau.

Qualifiziert hatten sich die Jungs durch sehr starke Leistungen beim Kreisfinale in Buchen. Dieses Jahr gab es kein Regierungspräsidiumsfinale und bis kurz vor den Sommerferien war nicht sicher, ob die Jungs es geschafft hatten.

„Es wurde alles einmal wieder hervorragend organisiert von Frau Notaro (Schulsportstiftung Baden-Württemberg) und den bayrischen Gastgebern“, zeigte sich Frau Regina Fischer ganz begeistert. Schon bei der Ankunft wurden alle Schüler und Betreuer mit einer Jacke und einem T-Shirt ausgestattet. Untergebracht war die Gruppe in der JUFA in Bregenz, von dort wurde zur Wettkampfstätte nach Lindau gependelt.

Der Wettkampftag startete mit tollem Wetter. Im Stadion liefen alle teilnehmenden Mannschaften mit den Landesfahnen ein. (320 Schüler und Schülerinnen in vier verschiedenen Wettkampfklassen). Nach einer kurzen Begrüßung starteten die Wettkämpfe um 9.30 Uhr. Für die Adelsheimer stand als erstes der Weitwurf auf dem Programm. Hoch motiviert durch starke Konkurrenz, wurden sehr gute Ergebnisse erzielt (Daniel Belsner 76m, Marcel Prosmitzki 50,5m, Deniz Demir 49,5m, Maxim Kuzlovlev 47m, Luca Pölzer 45m und Tim Franke 44m). Sehr zufrieden mit diesem tollen Start, ging es nach einer kurzen Pause weiter mit dem 75m Sprint. Der Start aus den Startblöcken gelang allen gut und auch hier konnten die Leistungen gegenüber dem Kreisfinale gesteigert werden. Drei Jungen gelang eine Zeit unter 10 sec. (Adrian Reinhold 9,64sec., Daniel Belsner 9,71sec. und Marcel Prosmitzki 9,96).

Nach der Mittagspause ging es zur letzten Disziplin des Dreikampfes: dem Weitsprung. Auch hier gab es starke Konkurrenz, aber unbeeindruckt zeigten die Jungs noch einmal sehr gute Leistungen. Hervorzuheben war hier ein hervorragender zweiter Sprung von Adrian Reinhold über 5,60m. Im Anschluss an den Weitsprung gab es eine Mannschaftsbesprechung, denn verletzungsbedingt konnten zwei von vier der gemeldeten 800m Läufer nicht antreten und es musste Ersatz gefunden werden. Deniz Demir und Marcel Prosmitzki sprangen spontan ein. Auch in der 4 x 75m Staffel musste Ersatz gefunden werden.

In neuer Aufstellung ging es schließlich weiter. Um 14.30 Uhr wurden die 800m-Läufe gestartet. In der Wettkampfklasse der Jungs gab es drei Läufe. Daniel Belsner, Deniz Demir (2:41,78min) und Marcel Prosmitzki (2:44,24min) starteten im ersten Lauf. Mit einem überragenden Lauf in einer sehr guten Zeit 2:21,63 min. (4. beste des Tages), konnte Daniel Belsner viele Punkte für die Mannschaft sammeln. Als einziger startete Maxim Kuzlovlev im zweiten Lauf (2:39,85min).

Die Aufregung stieg! Jetzt stand nur noch die Staffel auf dem Programm. Beide Staffeln waren im selben Lauf. Staffel 1, in der Besetzung Adrian Reinhold, Maxim Kuzlovlev, Daniel Belsner und Marcel Prosmitzki, liefen ein gelungenes Rennen, die Wechsel klappten und zum Schluss stand eine Zeit von 38,54 sec. auf der Anzeigetafel. Staffel 2, in der Besetzung Deniz Demir, Luca Pölzer, Benjamin Grohe und Piotr Litwinow, konnte ihre Zeit von Buchen steigern und lief in 43,91sec. ins Ziel.

Vor der Siegerehrung führte die Rope-Skipping-Gruppe von Lindau noch eine gelungene Choreografie vor. Das Team aus Adelsheim erhielt Platz 5 in diesem starken Teilnehmerfeld, womit alle sehr zufrieden waren.

Beteiligt am Erfolg waren: Lennox Baumann, Deniz Demir, Adrian Reinhold, Marcel Prosmitzki, Benjamin Grohe, Luca Pölzer, Daniel Belsner, Maxim Kuzlovlev, Piotr Litwinow und Tim Franke.

Bodenseecup 2022 Gruppenbild