„Freut euch und seid neugierig“

45 Erstklässler:innen erleben ihren ersten Schultag an der Martin-von-Adelsheim-Schule

Am Samstagmorgen um 9:30 Uhr war es für die insgesamt 45 neuen Erstklässler:innen an der Martin-von-Adelsheim-Schule so weit: In einer kleinen Feierstunde wurde zunächst die Klasse 1a und eine Stunde später die Klasse 1b herzlich in die Schulgemeinschaft aufgenommen.

Zur Einstimmung hatte die 2. Klasse das Lied „Willkommen“, musikalisch begleitet von Frau Konrektorin Sigrid Albrecht, Frau Elise Schweizer, Frau Christina Höhne, Frau Laura Weber sowie Frau Carolin Nies, vorbereitet. Den Gesichtern der Schüler:innen war deutlich die Freude anzusehen, dass sie schon so viel mehr wissen als die Erstklässler:innen, und dass sie jetzt auch nicht mehr die ganz Kleinen sind.

Rektor Florian Loser hieß die Erziehungsberechtigten, die Kollegen, alle Gäste, ganz besonders aber die neuen Erstklässler herzlich willkommen. „Ab heute bist du kein Kindergartenkind mehr, sondern ein Schulkind“, betonte Rektor Loser, und wies damit auf die Wichtigkeit dieses besonderen Tages hin. Er ermutigte die Kinder, sich nicht nur auf die Schultüte, sondern auch auf die neuen Lehrer, Klassenkameraden, die erste Große Pause, das große Schulgebäude und hoffentlich auch viele neue Freunde zu freuen, die sie in den kommenden Tagen, aber auch Jahren erwarten. Mit der Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte, zeigte er auf, was für ein Gewinn es ist, wenn man schreiben und lesen, aber auch rechnen kann. „Freut euch und seid neugierig“, beendete er seine Begrüßungsrede. Passend zur Geschichte sangen die Zweitklässler:innen „Alle Kinder lernen lesen“.

Einschulung2022 Einschulung2022 1

Frau Bürgermeisterstellvertreterin Heide Lochmann überbrachte die Grüße der Stadt Adelsheim, insbesondere von Herrn Bürgermeister Wolfram Bernhardt und dem Gemeinderat. Sie bestätigte die Eltern darin, dass sie für ihre Kinder eine tolle Schule mit wunderbaren Räumlichkeiten, bald auch einer neuen Halle, aber auch mit einem motivierten Kollegium, ausgesucht haben. Auch ermutigte sie, die Kinder loszulassen und sie selbst gute und vielleicht auch schwierige Erfahrungen machen zu lassen. Den Kindern wünschte sie viel Freude in der Schule, die manchmal aber auch einfach etwas Anstrengung voraussetzt, und „wenn man etwas geschafft hat, ist man am Ende stolz darauf.“

Für den Elternbeirat überbrachte Elternvertreterin Lilia Poleschner die Grüße. „Freut euch auf diese Zeit“, empfahl sie den Erstklässlern und sie stellte sowohl den Kindern als auch den Eltern in Aussicht, in der Schule „Freunde“ zu finden.  

Für den Verein der Freunde und Förderer der Martin-von-Adelsheim-Schule e. V. überbrachte die erste Vorsitzende, Frau Veronika Köpfle, die herzlichsten Grüße. Sie hatte bereits im Vorfeld beim Elternabend den Förderverein in der Klasse vorgestellt und ein kleines Präsent überreicht. Sie ermunterte die Erziehungsberechtigten, Mitglied zu werden und die Schulgemeinschaft zu unterstützen. An die Erstklässler:innen gewandt, bestätigte sie: „Alle freuen sich auf euch, ihr gehört jetzt zur Schulgemeinschaft. Seid neugierig, mutig, fleißig und nett, dann wird alles gut.“  Rektor Florian Loser bedankte sich bei allen Beteiligten für deren Unterstützung. Im Anschluss an die Willkommensfeier durften die Schüler:innen zusammen mit ihren neuen Lehrerinnen Frau Andrea Auerbach und Frau Tabea Siebert in ihr Klassenzimmer, während die Angehörigen und Freunde in der Cafeteria vom Förderverein bewirtet wurden und hier schon erste Kontakte knüpfen konnten.