Gewinner des Internationalen Bodensee Schulcups

Martin-von-Adelsheim-Schule als würdiger Vertreter Baden-Württembergs

Der Internationale Bodensee Schul-Cup fand zum 23. Mal vom 21. – 23. September 2017 in Bregenz statt. Knapp 500 Schüler/innen und ihre Lehrer/innen aus Baden-Württemberg, Bayern und Vorarlberg sowie der Kantone Thurgau und St. Gallen und eine Gastmannschaft aus Rheinland-Pfalz nahmen in diesem Jahr teil. Bereits seit 1995 treffen sich die besten Schulmannschaften jeweils im Herbst an einem Ort am Bodensee und ermitteln die Sieger in den Sportarten Handball und Leichtathletik.
Die Martin-von-Adelsheim-Schule konnte auch in diesem Schuljahr erneut mit einer Mannschaft teilnehmen. Begleitet von den Lehrkräften Florian Loser und Regina Fischer

verbrachte die Jungenmannschaft Wettkampf IV/2 tolle Tage beim Bodenseecup. Die Anreise nach Bregenz verlief problemlos und bei schönstem Wetter wurde die Mannschaft in einem Jugend-Hotel in Bregenz untergebracht. Gleich gegenüber befindet sich das Casino-Stadion, in dem am nächsten Tag die Wettkämpfe stattfinden sollten. Der Abend war zur freien Verfügung und so wurde auch gleich ein Bummel an der schönen Strandpromenade mit Strandbad und der gigantischen Seebühne der Bregenzer Festspiele gemacht.
Der Wettkampftag begann mit einem beeindruckenden Erlebnis: Wie bei Olympischen Spielen liefen alle Mannschaften mit ihren Landesfahnen ein. Nach einer kurzen Begrüßung konnten die Wettkämpfe beginnen. Die Jungen starteten mit dem 50 m - Lauf. Alle kamen gut in den Wettkampf und bei Melkamu Frauendorf blieb die elektronische Zeitmessung bei überragenden 6,83 s stehen. Nach diesem tollen Start ging es weiter mit dem Weitsprung. Die Anspannung hatte sich gelöst und so gelangen weitere sehr gute Leistungen. Melkamu Frauendorf sprang 4,89 m, Robin Kull 4,82 m, Tom Elsen 4,47 m und Manuel Dose 4,46 m. Höchst motiviert folgte der Weitwurf, denn an den veröffentlichten Zwischenergebnissen hatten die Jungs gesehen, dass sie sich keineswegs vor der Konkurrenz fürchten mussten. Robin Kull war der erste Werfer der Mannschaft und beeindruckte mit einem Wurf von 66,50 m, dicht gefolgt von Melkamu Frauendorf mit 63 m.  Alle Schüler konnten sich auch in dieser Disziplin steigern und mit den Ergebnissen zufrieden sein.
Nach der Mittagspause, in der alle Teilnehmer im Stadion mit Schnitzel und Pommes verköstigt worden waren, ging es zu den 4x50m Staffeln. Staffel 1 (Marcel Kerpal, Tom Elsen, Manuel Dose, Melkamu Frauendorf) lief mit 27,41 Sekunden die schnellste Zeit aller Staffeln. Aber auch die Staffel 2 der Schule (Nathan Storz, Lenny Leimbach, Leo Leiß, Jannick Schmidt) hatte mit 29,22 Sekunden eine tolle Zeit erreicht, zumal Leo Leiß kurzfristig eingesprungen und noch nie eine Staffel gelaufen war. Im abschließenden 800 m – Lauf  waren für die Gemeinschaftsschule Melkamu Frauendorf, Manuel Dose und Jannick Schmidt am Start. Melkamu übernahm von Anfang an die Führung und war im Ziel mit einer Zeit von 2:13,97 Minuten ganz überlegen. Dies war am Ende auch die beste Zeit des Tages! Manuel wurde zweiter und auch Jannick konnte durch eine gute Laufeinteilung noch einige Konkurrenten hinter sich lassen.
Die Siegerehrung fand um 17.00 Uhr im Stadion statt. Die Mannschaft nahm ihre Plätze auf der Tribüne ein, um zunächst das ansprechende Rahmenprogramm zu genießen. Eröffnet wurde es durch ein Bläser-Trio. Es folgten Grußworte vom Bürgermeister der Stadt Bregenz, Markus Linhart, eine Vorführung einer Breakdance - Gruppe und eine tolle Einlage mit einer Air Track - Matte.
Die Platzierungen wurden ab dem 8. Platz verlesen. Die Spannung stieg immer weiter, denn der Name der Schule war auch nach dem 3. Platz noch nicht genannt! Nach der Nennung des 2. Platzes war klar: Die Mannschaft der Martin-von-Adelsheim-Schule ist Erster! Stolz nahmen die Jungs den riesigen Pokal und eine Medaille in Empfang.
Manuel Dose, Tom Elsen, Melkamu Frauendorf, Marcel Kerpal, Robin Kull, Lenny Leimbach, Leo Leiß, Jannick Schmidt und Nathan Storz waren an diesem großartigen Erfolg beteiligt. Sie dürfen sich als Sieger des Bodensee-Cups auf einen Empfang in Stuttgart freuen.

Bodenseecup2017